BNE Angebot: Stadtnaturforscher*innen

Das „Stadtnaturforscher*innen“ Projekt richtet sich an Kindertagesstätten  und Schulen, die Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) in das pädagogische Konzept ihrer Einrichtung  integrieren möchten. Um diesen Integrationsprozess ganzheitliche zu unterstützen, bietet der Querwaldein e.V. im Rahmen des Projektes neben naturpädagogischen Programmen für Kindergarten- und Schulkinder auch Schulungen für pädagogische Teams.

Die Programme sind am Konzept der Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) ausgerichtet und vermitteln Gestaltungskompetenzen. Inhaltlich befassen sie sich mit Themen, die eine hohe Zukunftsrelevanz haben und zudem in der Lebenswirklichkeit der Schüler*innen präsent sind. Die Angebote für Schulen lassen sich mit den Lehrplänen verschiedener Fächer verknüpfen und sind fächerübergreifend konzipiert. Entlang eines roten Fadens wird situativ und prozessorientiert mit dem gearbeitet, was die Teilnehmenden an Impulsen, Fragen, Themen und Vorwissen einbringen, damit diese den gemeinsamen Lernprozess mitgestalten können.

Bei den Programmen handelt es sich um mind. dreistündige naturpädagogische Ausflüge in die einrichtungsnahe Stadtnatur oder auf das Einrichtungsgelände, welche einzeln, als Projektwoche oder aufeinander aufbauend über einen längeren Zeitraum gebucht werden können.

Aufgrund der Förderung FöBNE als Regionalzentrum Köln gibt es ein Kontingent an kostenlosen Veranstaltungen (sowohl pädagogische Programme als auch Schulungen) für Einrichtungen aus sozial benachteiligten Quartieren im Kölner Stadtgebiet.

Programme für Vorschule und Klasse 1 bis 6 aller Schulformen

• Stadtnaturforscher*innen unterwegs mit allen Sinnen in der Natur (Einführungsprogramm)

• Stadtnaturforscher*innen unterwegs bei unserem Klimakumpel Baum (Aufbauprogramm)
 
• Stadtnaturforscher*innen unterwegs bei kleinen Tieren mit großer Wirkung (Sommerhalbjahr, Aufbauprogramm)

• Stadtnaturforscher*innen unterwegs bei unseren tierisch wilden Nachbarn (Winterhalbjahr, Aufbauprogramm)

• Stadtnaturforscher*innen unterwegs in Sachen Vielfalt (Aufbauprogramm)
 
• Stadtnaturforscher*innen unterwegs auf dem Biobauernhof in Köln-Vingst (Aufbauprogramm)

• Stadtnaturforscher*innen unterwegs mit Ihren (Groß-) Eltern (Abschluss einer Veranstaltungsreihe)

Schulhofprogramme für Klasse 3 bis 6 aller Schulformen

• Stadtnaturforscher*innen unterwegs bei den Wildbienen (Einführungsprogramm)

• Stadtnaturforscher*innen machen grün: Nisthilfen für Wildbienen (Aufbauprogramm)

• Stadtnaturforscher*innen machen grün: Blühende Schulhöfe für Wildbienen (Aufbauprogramm)

 

 Programme für Klasse 5 bis 8 aller Schulformen

• Stadtnaturexpert*innen: Mit den Bäumen für's Klima

• Stadtnaturexpert*innen: Nachhaltig in die Zukunft

• Stadtnaturexpert*innen: Müllverwertung - Lernen von der Natur

• Stadtnaturexpert*innen: Mit Wildbienen für Vielfalt für unsere Zukunft (Einführungsprogramm)

• Stadtnaturexpert*innen machen grün: Nisthifen für Wildbienen (Aufbauprogramm)

• Stadtnaturexpert*innen machen grün: Blühende Schulhöfe für Wildbienen (Aufbauprogramm)

BNE-Fortbildungen für Multiplikator*innen


Das Fortbildungsangebot richtet sich an Teams aus Schule und Kita, die Natur- oder Gartenangebote in ihrer Einrichtung umsetzen wollen. Die Fortbildungen bieten Wissensvermittlung zu Aspekten der Naturräume Wald, Park und Garten, zu den pädagogischen Hintergründen von BNE und Naturpädagogik sowie zu Fragen der Sicherheit und des Naturschutzes. Die Teilnehmenden probieren Methoden selber aus, die sie direkt mit ihren Zielgruppen umsetzen können. Die Schulungen werden nah an den Bedürfnissen der Einrichtungen konzipiert und die konkreten Inhalte werden gemeinsam festgelegt.

Nix wie raus: Praktische Einführung in die Methoden der Urbanen Naturpädagogik

Wildnis -(entd)Ecken auf dem Schulhof/Kitagelände  – BNE am Beispiel der Wildbienen


gefördert durch:

Sprechen Sie uns an und wir überlegen gemeinsam wie das Projekt an Ihrer Schule/ in Ihrer Kita umgesetzt werden kann: Kontaktformular

Inhalte und weitere Informationen zum Projekt: Stadtnaturforscher*innen